Die Derendingerinnen verlieren ihr letztes Heimspiel in der NLA im 2016

Die Frauen des SC Derendingen verlieren gegen die Tabellenführerinnen aus Neunkirch glatt mit 0:5.

 

Zum Abschluss der Vorrunde empfingen die Aufsteigerinnen den Leader der NLA auf der Heidenegg. Der FC Neunkirch vom Nordrand der Schweiz stellt seit Jahren im Frauen Spitzenfussball ein tolles Team, das sich immer wieder an der Spitze mit den FCZ Frauen um den Meistertitel duelliert. Neunkirch in der Startformation mit 10 Ausländerinnen angetreten, war den Einheimischen in läuferischen-, technischen- und taktischen Belangen überlegen. In kämpferischer Hinsicht konnten die SCD Frauen mehr als mithalten, da verdienen die Aufsteigerinnen ein grosses Kompliment denn sie haben bis zur letzten Minute gekämpft.

Auffälligste Spielerin auf dem Platz war die dreifache Top-Skorerin und italienische Nationalspielerin Valentina Bergamaschi, die letzte Saison noch für Lugano spielte.

In der 2. Halbzeit spielten die SCD Frauen etwas mutiger und durch die Einwechslung von Ilona Sieben und Carla Hager konnten die Solothurnerinnen auch einige gefährliche Torszenen kreieren. Die grösste Torchance hatte Laura Derungs, die bei ihrer ersten Aktion etwas die Entschlossenheit fehlte.

 

FAZIT nach der Vorrunde

Urs Bachmann (Trainer SC Derendingen): „Gratulation an Neunkirch, die in der Vorrunde das Punktemaximum geholt haben! Leider konnten wir auch im letzten Spiel zu Hause keine Punkte erobern, zu stark sind die Spitzenteams in der NLA. Das junge und unerfahrene Team ist sehr gewillt und kämpft um jeden Ball. Wir hoffen, dass wir den Substanzverlust, den das Team durch die vielen Verletzten in der Vorrunde hinnehmen musste, in der Rückrunde wieder kompensieren und wir um den Verbleib in der höchsten Liga der Frauen mithalten können. Jetzt reisen wir am 29. Oktober 2016 ins Tessin und freuen uns gegen FF Lugano zu spielen! Als Höhepunkt der 1. NLA-Saison werden wir dann am 5. November 2016 in Basel gegen den FC Basel das Schweizer-Cup Achtelfinale spielen“.

 

Ort: Heidenegg, Derendingen

Zuschauerzahl: 100

 

Aufstellung Derendingen: Honegger, Kley, Vögeli, Müller, Hawker, Burkhart, Gianforte (ab 46. Minute Sieben), Trutmann, Grob, Kohler (ab 75. Minute Derungs), Saladin (ab 51. Minute Hager).

 

Bemerkungen: SC Derendingen ohne Zahno (verletzt), Alvarez (Aufbautraining), Sommer (Aufbautraining), Bucher (verletzt), Kadriu (Arbeit).

 

Torfolge: 12. Minute 0:1 Valentina Bergamaschi; 23. Minute 0:2 Sandy Maendly; 39. Minute 0:3 Valentina Bergamaschi; 79. Minute 0:4 Valentina Bergamaschi; 82. Minute 0:5 Alyssa Lagonia.